Jump to content

SunRiseMoon

Members
  • Posts

    55
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Austria

Recent Profile Visitors

869 profile views
  1. Mit solchen Aussagen hat schon Herr Gates Bugs von Windows schönzureden versuchst. Für mich ist das ein eklatanter Designfehler! Immerhin funktioniert es z.B. im Illustrator einwandfrei. Die vielen, gezeigten Beispiele (inklusive Skalieren von Objekten aktivieren) sollten klar zeigen, dass, wenn man von einem Feature reden möchte, es ein klarer Irrtum war. Fehler bleibt Fehler. Ob designt oder programmiert. With such statements, Mr. Gates has already tried to gloss over Windows bugs. For me, this is a blatant design error! After all, it works perfectly in Illustrator, for example. The many examples shown (including enabling scaling of objects) should clearly show that if you want to talk about a feature, it was a clear mistake. Bug remains bug. Whether designed or programmed.
  2. Mir ist klar, dass der Bug nicht mit ein paar Programmzeilen behoben werden kann. Ich gehe auch davon aus, dass der Entwurf leider missglückt ist. Doch viele der seit Jahren schon verwendbaren Pinsel an einem geschlossenen Pfad kann man überhaupt nicht nutzen, weil das Öffnen des Pfads kein ansehnliches Ergebnis für diese Pinsel bringt. Ich habe früher schon einen Screenshot gezeigt. Außerdem ist das "Skalieren mit dem Objekt" nicht möglich, da jedes einzelne Objekt manuell nachbearbeitet werden muss. Und das bei einem Vektor-Grafikprogramm. Eine Schande. I realise that the bug cannot be fixed with a few lines of programming. I also assume that the design has unfortunately failed. But many of the brushes that have been usable for years on a closed curve cannot be used at all, because opening the curve does not produce a respectable result for these brushes. I have shown a screenshot earlier. In addition, "scaling with the object" is not possible because each individual object has to be reworked manually. And that with a vector graphics programme. A shame. Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)
  3. Wenn der Reifen eines Autos geplatzt ist sollte der Tausch des Reifens die höchste Priorität haben. Danach kann man daran denken, einen stärkeren Motor einzubauen. Wie viele neue Versionen von Designer gibt es seit 2019? Alle haben weitere Features und Funktionen, doch ein so offensichtlicher Bug ist noch immer vorhanden. Das ist für mich unverständlich. When the tire of a car is blown out, the replacement of the tire should be the highest priority. After that you can think about installing a more powerful engine. How many new versions of Designer are there since 2019? All of them have more features and functions, but such an obvious bug is still there. This is incomprehensible to me.
  4. Das bleibt doch ein frommer Wunsch, denn der Fehler ist seit Ewigkeiten bekannt und würde Serif den beseitigen wollen, hätten Sie den seit Jahren beseitigen können. Dieser Fehler ist Serif einfach egal. That remains a pious wish, because the bug has been known for ages and if Serif wanted to fix it, they could have fixed it years ago. Serif simply does not care about this bug.
  5. Möglicherweise sind sie personell überfordert. Ich kenne nur die Windows-Versionen der Desktop-Programme. Das UI finde ich ganz gut konzipiert, die Bedienung ist ziemlich intuitiv. Dass man als Antwort irgendeine Worthülse bekommt, ist bei vielen Unternehmen sehr beliebt, doch irgendwann sollte man solche eklatante Schwächen erkennen und korrigieren. Wenn Affinity mit der Arbeit von 3 Programmen auf 2 Plattformen, zusätzlich noch die iPad-Schiene, überfordert ist, dann kann das gesamte Projekt auch scheitern, was, wie ich meine, schade wäre. Ein neues, konzipiertes Grafikpaket wäre gegenüber dem Fleckerlteppich des Platzhirschen ein Labsal. They may be overburdened with staff. I only know the Windows versions of the desktop programs. I find the UI quite well designed, the operation is quite intuitive. The fact that you get some wordy thing as an answer is very popular with many companies, but at some point, such glaring weaknesses should be recognized and corrected. If Affinity is overwhelmed with the work of 3 programs on 2 platforms, plus the iPad track, then the whole project can also fail, which I think would be a shame. A new, conceived graphics package would be a refreshment opposite the rag rug of the top dog. Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)
  6. Vor vier Jahren (19.3.2017) MEB QA/Suppoert: "We are already aware of this issue". Dass man in dieser Zeit diesen Programmierfehler nicht behoben hat grenzt tatsächlich an Ignoranz. Der Vorschlag, die Kurve zu öffnen ist für eine sehr schwache Notlösung für eine einmalige Verwendung. Scheitert jedoch spätestens bei der Verwendung von Pinseln kläglich. Keine Ahnung, was sich Affinity dabei denkt, oder ob überhaupt jemand nachdenkt. Eine Schande, ist richtig peinlich. Bei solcher Trägheit kann man Affinity-Software nicht mehr mit gutem Gewissen empfehlen. Four years ago ( 3/19/2017) MEB QA/Suppoert: "We are already aware of this issue". The fact that this bug has not been fixed in this time is really bordering on ignorance. The suggestion to open the curve is for a very weak stopgap solution for a one-time use. However, fails miserably at the latest when using brushes. No idea what Affinity is thinking, or if anyone is thinking at all. A shame, is really embarrassing. With such inertia, one can no longer recommend Affinity software with a clear conscience. Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)
  7. Nur sind leider die geschlossenen Kurven das Problem. Man muss nur als Kontur einen Pinsel nehmen, und schon geht alles schief.😁 Alle betroffenen hoffen auf die Version 1.9. Unfortunately, the closed curves are the problem. You just have to take a brush as a stroke and everything goes wrong. All concerned hope for version 1.9.
  8. Hi Sean P, Ich habe ein File, das kann ich, da ich eigentlich nur eine für mich umfangreiche Vorlage zu Übungszwecken nachbauen möchte. Nur weiß ich nicht, ob es wirklich hilfreich wäre. Wenn ich nämlich AD schließe und neu starte, dann funktionieren die Bearbeitungsschritte wieder einige Zeit. Bis dann plötzlich wieder etwas nicht funktioniert. Die Datei wird jedoch korrekt gespeichert. Da ich eigentlich Programmfehler aus dem Protokoll lösche, sind fehlerhafte boolsche Bearbeitungen nicht mehr vorhanden. Boolsche Operation habe ich mit der Muttermilch am Beginn meiner Computerbeschäftigung etwa 1978 verwendet, beim Programmieren in Maschinensprache einer Intel 8080 CPU kein man mit and/or/not/xor umgehen, oder kann das Programmieren aufgeben. Derzeit habe ich etwa 20% der Vorlage digitalisiert, und die Datei ist 119 MByte groß, viele Rechtecke, viele Farbverläufe, viele kleine Änderungen nachträglich. Es ist eine umfangreiche, keine komplexe Zeichnung, doch ein Protokoll mitzuspeichern würde die Datei sehr groß und damit bald sehr unhandlich machen. Deshalb ist auch keinen vorhanden. Wenn AD zwei Kurven subtrahiert, z.B. zwei sich kreuzende Balken, dann ist der Balken in der oberen Ebene der Minuend, der Balken in der unteren Ebene der Subtrahent. Nach dem Subtrahieren sollte der obere Balken zweigeteilt sein. Als der Fehler auftrat, verschwand der Minuend zur Gänze, vom Subtrahent blieb auf einer Seite das überstehende Stück des Subtrahenten. Die Zeichnung zeigt erwartetes und unerwartetes Ergebnis. Das Beispielbild wurde mit der Version 1.8.3.641 erstellt. Ich habe noch einen älteren PC min Win 7 und auch der neuen Version von AD. Dort habe ich das im Posting gezeigte Problem mit der Kontur, obwohl die Kontur abgeschaltet ist, ebenso. Allerdings ist das ein Verhalten von AD, dass, sobald man bei der Kontur einen Wert >0 hat, eine schwarze Kontur gezeigt wird, obwohl die Konturfarbe angeschaltet ist. Kann sein, dass das immer so war und ich, wenn ich unerwartet eine Kontur hatte einfach an einen Bedienungsfehler meinerseits vermutet hatte. Ich finde diese Voreinstellung nicht gut. Arbeitet man an einer Kurve, sieht man ja die blauen Linien. Besonders, wenn man Ebenen kopiert, das mache ich sehr häufig, macht es viel Arbeit, eigentlich nicht gewünschte Konturen zu entfernen. Benötigte Konturen und Farben gezielt zu setzen, ist die effizientere Methode. Nun habe ich die neue Version von AD auf dem Win10-PC deinstalliert und die Version 1.8.3.641 installiert. Bei dieser arbeite ich nun seit etwa 2 Stunden an der Zeichnung weiter, bisher ohne Fehler. Mir sind in den letzten Versionen von AD keine Programmfehler aufgefallen, obwohl natürlich welche vorhanden waren. Es ist ja Software. Wenn Sie die Datei haben wollen, können Sie sie gerne haben, nur bezweifle ich, dass sie Ihnen bei der Problemsuche hilft, denn die Datei der Version 1.8.4.693 ist längst überschrieben, ein Protokoll ist nicht mitgespeichert, und selbst im Protokoll würde nur stehen, was ich beschrieben habe, und der Fehler ist nicht beliebig reproduzierbar. Fehler treten nach einiger Zeit unerwartet auf. Man denkt, dass man etwas falsch gemacht hat, bis er sich immer wiederholt, bis man AD neu startet. Hi, Sean P, I have a file, I can do that, because I would like to rebuild a template for practice purposes. Only I do not know if it would be really helpful. If I close AD and restart it, the editing steps will work again for some time. Until then suddenly something doesn't work again.But the file is saved correctly. Since I actually delete program errors from the log, incorrect Boolean edits are no longer present. I have used boolean operation with my mother's milk at the beginning of my computer employment about 1978, when programming in machine language of an Intel 8080 CPU no one can handle and/or/not/xor, or can give up programming. Currently I have digitized about 20% of the original, and the file is 119 MByte in size, many rectangles, many gradients, many small changes afterwards. It is an extensive drawing, not a complex one, but to save a protocol with it would make the file very large and thus soon very unwieldy. That is why there is none. If AD subtracts two curves, e.g. two intersecting bars, the bar in the upper level is the minuend, the bar in the lower level is the subtrahend. After subtracting, the upper bar should be divided in two. When the error occurred, the minuend disappeared completely, and on one side of the subtrahend was the protruding part of the subtrahend. The drawing shows expected and unexpected results. The sample image was created with version 1.8.3.641. I still have an older PC min Win 7 and also the new version of AD. There I have the problem with the stroke shown in the posting, although the stroke is switched off, as well. Now I uninstalled the new version of AD on the Win10 PC and installed version 1.8.3.641. I have been working on the sample for about 2 hours now, so far without errors. Since I actually delete program errors from the log, incorrect Boolean edits are no longer present. I have used boolean operation with my mother's milk at the beginning of my computer employment about 1978, when programming in machine language of an Intel 8080 CPU no one can handle and/or/not/xor, or can give up programming. Currently I have digitized about 20% of the original, and the file is 119 MByte in size, many rectangles, many gradients, many small editing afterwards. It is an extensive drawing, not a complex one, but to save a protocol with it would make the file very large and thus soon very unwieldy. That is why there is none. If AD subtracts two curves, e.g. two intersecting bars, the bar in the upper level is the minuend, the bar in the lower level is the subtrahend. After subtracting, the upper bar should be divided in two. When the error occurred, the minuend disappeared completely, and on one side of the subtrahend was the protruding part of the subtrahend. The drawing shows expected and unexpected results. I still have an older PC min Win 7 and also the new version of AD. There I have the problem with the stroke shown in the posting, although the stroke is switched off, as well. Now I uninstalled the new version of AD on the Win10 PC and installed version 1.8.3.641. With this version I have been working on the drawing for about 2 hours now, so far without issues. However, this is a behavior of AD, that as soon as the stroke has a value >0, a black stroke is shown, although the contour color is switched on. It may be that this was always the case and that if I unexpectedly had a stroke, I simply assumed that I had made an operating error. I do not like this default setting. If you work on a curve, you can see the blue lines. Especially when you copy layers, which I do very often, it is a lot of work to remove strokes that are not wanted. The more efficient method is to set the required strokes and colours. Now I uninstalled the new version of AD on the Win10 PC and installed version 1.8.3.641.With this version I have been working on the drawing for about 2 hours now, so far without errors. I did not notice any program errors in the last versions of AD, although there were some. It is software. If you want the file, you are welcome to have it, but I doubt that it will help you to find the problem, because the file of version 1.8.4.693 has long since been overwritten, a log is not saved with it, and even the log would only show what I have described, and the error is not reproducible at will. Errors appear unexpectedly after some time. You think you have done something wrong until it repeats itself over and over again, until you restart AD.
  9. Die aktuelle Version vom Affinity Designer 1.8.4.693 unter Win10 Pro, aktuelle Updates, ist die fehlerbehaftetste seit langer Zeit. Es funktionieren das Subtrahieren von 2 Formen sehr oft falsch, nach einem Neustart verschwindet der Fehler. Es werden übereinanderliegende Ebenen falsch verdeckt angezeigt, und, dafür habe ich einen hübschen Screenshot, nicht vorhandene Konturen angezeigt. Ich hoffe, dass es sehr, sehr bald ein Update gibt. Bis dahin werde ich sicherlich die vorige Version installieren, denn mit der 1.8.4.693 macht die Arbeit keinen Sinn. The current version of Affinity Designer 1.8.4.693 on Win10 Pro, latest updates, is the most buggy version in a long time. Very often the subtraction of 2 forms works wrong, after a restart the error disappears. Layers on top of each other are displayed incorrectly hidden, and, I have a nice screenshot for this, non-existent contours are displayed. I hope that there will be an update very, very soon. Until then I will certainly install the previous version, because with 1.8.4.693 the work makes no sense.
  10. Die Dokumente sind gleich groß. Einstellungen A4 quer, 300 dpi. Die Lineale sind identisch, nur habe ich die Striche irgendwo, nicht an den selben Stellen gemacht. Das ist das Rätsel der Lineale. Aus den absichtlich gezeigten Navigatorfenstern kann man erkennen, dass das Zoomfenster in AD viel kleiner als in AP ist, klar 1000% gegenüber 500% Zoom. Man kann auch die Pixelbreite der Pinsel ablesen, ich wüsste nicht, welche relevanten Informationen zur Ausgangslage ich noch in einen Screenshot packen könnte. Wenn der Strich in AD eine Pixelgrafik wäre, müsste beim Zoom eben eine Pixelvervielfachung geschehen, damit Treppen erkennbar, wie es in AP zu erkennen ist. Erzeugt der Pinsel jedoch eine Beschreibung, dann kann bei jedem Zoom eine glatte Kante berechnet werden, ein eindeutiges Merkmal einer Vektorgrafik. The documents are the same size. Settings A4 landscape, 300 dpi. The rulers are identical, only I made the lines somewhere, not at the same places. That is the riddle of the rulers. From the intentionally shown navigator windows you can see that the zoom window in AD is much smaller than in AP, clearly 1000% compared to 500% zoom. You can also see the pixel width of the brushes, I wouldn't know what relevant information about the initial position I could put into a screenshot. If the line in AD would be a pixel graphic, a pixel multiplication would have to happen during zoom, so that stairs would be recognizable, as it is visible in AP. But if the brush generates a description, a smooth edge can be calculated at every zoom, a unique feature of a vector graphic.
  11. @thomaso, Das klingt sehr plausibel, und tatsächlich sind die ersten beiden Stifte ohne Editiermöglichkeiten. Nun habe ich einen der Pinsel eines Drittanbieters geladen. Dieser bietet die Editiermöglichkeit, sollte also ein Pixelpinsel sein. Wenn ich auf ein A4-Blatt eine 64 Pixel breite Linie mit dem Vektorpinsel in AD zeichne und diese Ansicht auf 1000% zoome, sehe ich keine Treppen. Wenn ich in Affinity Photo auf so ein A4-Blatt mit einem harten, runden Pinsel mit 64 Pixel Strichstärke das selbe mache, brauche ich gar nicht so weit zu zoomen, um ganz starke Treppen zu sehen. Da erkennt man also, dass beim Zoomen aneinander liegende Pixel immer wieder verdoppelt wurden, ganz normal für eine Pixelgrafik. Also, warum passiert dies beim AD nicht, wenn der verwendete Pinsel nur Pixelbilder produzieren soll? This sounds very plausible, and in fact the first two pens are without editing capabilities. Now I have loaded one of the third-party brushes. This one offers the editing possibilities, so it should be a pixel brush. If I draw a 64 pixel wide line on an A4 sheet with the vector brush in AD and zoom this view to 1000%, I don't see any stairs. If I do the same thing in Affinity Photo on such an A4 sheet with a hard, round brush with 64 pixel line width, I don't need to zoom that far to see very strong stairs. So you can see that when zooming in, adjacent pixels were doubled again and again, quite normal for a pixel graphic. So, why doesn't this happen in AD, if the brush used should only produce pixel images?
  12. Ja, das habe ich mal bei einem Pinsel von einem Drittanbieter gemacht und auf 1000% gezoomt, da waren keine Treppen. Dann ein paar Pens und Pencils nach dem Zurücksetzen der Pinsel in AD, da sollten also nur Aff-Pinsel geblieben sein, doch bei 500%-Ansicht kann ich auch da keine Treppen erkennen. Alles natürlich mit dem Vektorpinsel gemacht. Wenn man ein Foto von 100%- auf 200%-Ansicht zoomt, kann man sicherlich schon Treppen bei Linien oder Kurven erkennen. Also wäre mir da schon eine objektive Identifizierung von Vektorpinsel lieb. Yes, I once did that with a third-party brush and zoomed to 1000%, there were no stairs. Then a few pens and pencils after resetting the brushes, so there should be only Aff-brushes left, but with 500% view I can't see any stairs there either. All done with the vector brush, of course. If you zoom a photo from 100% to 200% view, you can certainly see stairs in lines or curves. So an objective identification of vector brushes would be nice.
  13. Es ist nur so, dass auch Drittanbieter Pixelpinsel (also das Affinity-Äquivalent zum PS-ABR) als auch explizit Vektorpinsel anbieten. Woran erkennt man denn im Ergebnis, wann das Malergebnis ein reine Bitmap oder eine vektorielle mathematische Beschreibung einer letztendlich auszuführenden Pixelfüllung ist???? It's just that third parties also offer pixel brushes (the affinity equivalent to PS-ABR) as well as explicitly vector brushes. So how can you tell when the painting result is a pure bitmap or a vectorial mathematical description of a pixel filling that is to be executed in the end?
  14. @lagarto Das sieht wirklich gut aus. Der Punkt in meinem Arial (Windows) ist allerdings kein Kreis, sondern ein Quadrat. Aber es wird sich sicherlich in einem Font ein Kreis finden. Allerdings gibt es z.B. U+25CF, damit werde ich es mal versuchen. Ein Zeichen hat nur den Nachteil, dass es von einer Grundlinie aus größer wird, die Mittelpunkte also nicht auf einer Linie sind. Dass sich durch die Änderung der Schriftgröße auch die Zeichenabstände ändern, ist ja nur ein Vorteil. Dass es etwas Handarbeit erfordert, habe ich erwartet. Bist Du ganz sicher, dass Vektorpinsel Pixelgrafiken erzeugen? Falls das so ist, worin besteht der Unterschied zwischen Pixelpinseln und Vektorpinsel? That looks really good. But the point in my Arial (Windows) is not a circle but a square. But there will surely be a circle in a font. But there is e.g. U+25CF, so I will try that. A character has only the disadvantage that it gets bigger from a baseline, so the centers are not on one line. The fact that changing the font size also changes the character spacing is only one advantage. That it requires some manual work, I expected. Are you quite sure that vector brushes produce pixel graphics? If so, what is the difference between pixel brushes and vector brushes?
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note there is currently a delay in replying to some post. See pinned thread in the Questions forum. These are the Terms of Use you will be asked to agree to if you join the forum. | Privacy Policy | Guidelines | We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.