Jump to content
Our response time is longer than usual currently. We're working to answer users as quickly as possible and thank you for your continued patience.

(gelöst) Ebene auf Inhalt verkleinern


Recommended Posts

Hallo,

ich suche gerade nach einer Funktion die bei „Gimp“ - Ebene auf Inhalt-  verkleinern heißt.

Also ich möchte, das die Grösse der Ebene auf den Inhalt verkleinert wird. Beispiel: Wenn ich einen Kreis in der Mitte der

Ebene mit 100px habe, soll die komplette Ebene  am Schluß auch 100px haben.

Ich kann die Funktion einfach nicht finden.

Kann mir einer Helfen?

Grüsse Giorgio

Link to comment
Share on other sites

26 minutes ago, Giorgio100 said:

die Grösse der Ebene auf den Inhalt verkleinert wird

Ich kenne Gimp leider nicht und bin nicht, sicher was du meinst.

In Affinity sind Ebenen grundsätzlich auf ihren Inhalt verkleinert, also eine Ebene, die nur einen Kreis von 100 px enthält hat immer die Größe von 100 x 100 px.

Oder meinst du ein Skalieren einer kompletten Ebene proportional zu einer best. Vergleichsgröße / eines Ausschnitts? Das geht in Affinity m.W. nur über ein Hilfsobjekt als Ebene mit entsprechender Größe + aktiver Funktion "Transform Objects Separately".

Wenn in diesem Beispiel für das obere Objekt als Zielgröße 100 px eingegeben wird, wird die untere Ebene entprechend so mit-skaliert, dass dort ihr Kreis 100 px groß wird, da im Layout aktuell, also vor der Skalierung, beide Kreise dieselbe Größe haben:

1748404256_transformobjectsseparately.thumb.jpg.586b266ccc0fb0aea6254d9338c0f5ac.jpg

macOS 10.14.6, MacBookPro Retina 15" + Eizo 27"

Link to comment
Share on other sites

Naja, wenn du eine PSD Datei mit mehreren Ebenen importierst, dann hast du z.B. eine der Ebenen in 500x400px, Hintergrund weis und einen Kreis in der Mitte mit 100px. Nun möchte ich die Ebene auf den Kreis verkleinern.

Übrigens vielen Dank für die Ausführliche Hilfe - und das an einen Sonntag mit soviel Sonne… 😎

Gruss Giorgio

Link to comment
Share on other sites

  • Moderators

Hallo @Giorgio100

Beziehen Sie sich vielleicht auf die Funktion „Weißbuch löschen“? Dadurch werden weiße Bereiche eines Bildes entfernt, indem sie transparent werden, wodurch der Ebeneninhalt reduziert wird. Diese finden Sie unter Filter > Farben > Weißes Papier löschen.

Dies würde dann das Bild in Ihrem Beispiel auf den Kreis "schrumpfen" und die weißen Bereiche entfernen. Weitere Informationen finden Sie unten.

https://affinity.help/photo/de.lproj/pages/Filters/filter_removeWhiteMatte.html

 

------------------------

Are you perhaps referring to the 'Erase White Paper' function? This removes white areas of an image by turning them transparent, thus reducing your layer content. This is found under Filters > Colours > Erase White Paper.

This would then 'shrink' the image in your example just to the circle and remove the white areas. More information is available below.
 

Link to comment
Share on other sites

2 hours ago, Giorgio100 said:

z.B. eine der Ebenen in 500x400px, Hintergrund weis und einen Kreis in der Mitte mit 100px. Nun möchte ich die Ebene auf den Kreis verkleinern.

Wähle das Weiß aus + lösche es. Übrig bleibt die Ebene mit dem Kreis, diese Ebene hat dann die Größe des Kreises.

Ich finde immer noch unklar was du meinst. Wenn der Kreis + die Bild-Gesamtfläche in ihrer Größe gleich bleiben, wird nach meinem Verständnis nicht wirklich etwas verkleinert, sondern nur der Kreis freigestellt.

In Affinity hat eine Pixel- oder Vektor-Ebene immer die Größe seiner nicht-transparenten Fläche (d.h. die sichtbare Bounding-Box bei Auswahl der Ebene).

macOS 10.14.6, MacBookPro Retina 15" + Eizo 27"

Link to comment
Share on other sites

OK - ich habe mal ein Testbild gemacht. 500x300 px und einen Kreis in der Mitte. Der Bereich um den Kreis ist freigestellt. Ich möchte nach dem Speicher nun ein Bild (siehe zweites Bild) das nun beim wiederholten öffnen die Grösse 100x100 px hat. Also der transparente Bereich fehlt und ist in diesem Fall nicht mit der Leinwand zu verwechseln.

Gibt es vielleicht beim Speichern eine Möglichkeit das zu erreichen?

Ich hoffe das es so jetzt verständlicher ist...

Grüsse Giorgio

Kreis-2.png

Kreis.psd

Link to comment
Share on other sites

  • Moderators
27 minutes ago, Giorgio100 said:

OK - I made a test picture. 500x300 px and a circle in the middle. The area around the circle is free. After saving, I want an image (see second image) that is 100x100 px in size when opened again. So the transparent area is missing and should not be confused with the canvas in this case.

Sie können das Bild beim Exportieren auf den Kreis „schrumpfen“, indem Sie eine Auswahl Ihres Objekts treffen und dann zu Datei > Exportieren gehen und sicherstellen, dass „Bereich“ auf „Nur Auswahl“ eingestellt ist.

In Ihrem Beispiel habe ich Ihre Datei als PSD exportiert, wobei die Kreispixelebene ausgewählt war und der Bereich auf „Nur Auswahl“ eingestellt war, was zu einem Bild mit 100 x 100 Pixeln führte.

Ich glaube nicht, dass dies durch einfaches Speichern der Datei möglich ist, da Sie zuerst die Größe Ihrer Leinwand ändern müssten.

Just Circle.psd

Link to comment
Share on other sites

4 hours ago, Giorgio100 said:

Also der transparente Bereich fehlt und ist in diesem Fall nicht mit der Leinwand zu verwechseln.

Was heißt "nicht mit der Leinwand zu verwechseln"?

Dein Ziel ist, die Leinwandgröße um den transparenten Leinwandbereich außerhalb des Kreises zu reduzieren, – korrekt?
Dabei soll der Kreis seine Größe von 100 px behalten und nicht verkleinert / skaliert werden, – richtig?

Ich verstehe das so, dass du nach der Möglichkeit zum Beschneiden (~ Freistellen) suchst, nicht nach Verkleinern (~Skalieren), – stimmt's?

Oder fragst du nach einer Möglichkeit, das geöffnete und bearbeitete .PSD zu überschreiben / zu sichern – also ganz unabhängig von der Art einer vorherigen Bearbeitung? Neben der von @NathanC genannten Option, die das Beschneiden + Speichern (> Exportieren) in 1 Vorgang erledigt, gibts auch andere Varianten zum Beschneiden, also die Leinwandgröße zu ändern.

z.B.: Pixel-Ebene Auswählen (mit Pfeil-Cursor oder Zauberstab), dann …
… Menu Dokument > Leinwand beschneiden, oder
… Auswahl kopieren > Menu Datei > Neue Datei aus Zwischenablage erstellen, oder
… Kreis in Leinwandmitte verschieben > Menu Dokument > Leinwandgröße ändern > 100 x 100 eingeben (d.h. Größe der aktuellen Auswahl) + zentrierten Anker aktivieren

macOS 10.14.6, MacBookPro Retina 15" + Eizo 27"

Link to comment
Share on other sites

@thomaso

Das hier die Funktion aus Gimp - im erstes Bild hat die Ebene noch die komplette Grösse der Leinwand. Nach der "Ebene auf Inhalt zuschneiden" Funktion ist die Ebene dann noch so gross wie der Kreis. Man sieht es gut an der gestrichelten Umrandung des Kreise. Wenn ich jetzt exportiere/speichere haben ich ein Bild nur mit der Grösse des Kreises.

Alle Möglichkeiten die du mir geschrieben hat, kenne ich natürlich schon.

Habe ich aber einen Farbverlauf, ist es machmal nicht so einfach eine Ebene auf den Inhalt (also alles ausser weiß oder freigestellte Bereiche) zu beschneiden.

Mit "Beschneiden" meinst du das Zuschneidewerkzeug oder?

Gruss Giorgio

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2022-08-22 um 16.45.14.png

Bildschirmfoto 2022-08-22 um 16.44.22.png

Link to comment
Share on other sites

You want Document > Clip Canvas

Sie möchten Dokument > Clip Canvas

390052093_ScreenShot2022-08-22at8_06_50AM.png.d1c0dcb348d2589bfc36928106d5f37e.png

Mac Pro (Late 2013) Mac OS 11.7.1 
Affinity Designer 2.0.0 | Affinity Photo 2.0.0 | Affinity Publisher 2.0.0 | Beta versions as they appear.

I have never mastered color management, period, so I cannot help with that.

Link to comment
Share on other sites

7 minutes ago, Giorgio100 said:

Das hier die Funktion aus Gimp - im erstes Bild hat die Ebene noch die komplette Grösse der Leinwand. Nach der "Ebene auf Inhalt zuschneiden" Funktion ist die Ebene dann noch so gross wie der Kreis. Man sieht es gut an der gestrichelten Umrandung des Kreise. Wenn ich jetzt exportiere/speichere haben ich ein Bild nur mit der Grösse des Kreises.

Und wo ist jetzt dein Problem in Affinity? – Dort ist dieser Schritt nicht nötig, denn …:

On 8/21/2022 at 2:45 PM, thomaso said:

In Affinity sind Ebenen grundsätzlich auf ihren Inhalt verkleinert, also eine Ebene, die nur einen Kreis von 100 px enthält hat immer die Größe von 100 x 100 px.

Am effektivsten / schnellsten ist also der Weg, den @NathanC beschrieben hat. Ich habe ihn danach nur um Varianten ergänzt, die aber das Exportieren nicht beinhalten. Beschneiden & Sichern / Exportieren sind komplett unterschiedliche Themen.

10 minutes ago, Giorgio100 said:

Mit "Beschneiden" meinst du das Zuschneidewerkzeug oder?

Nein, wie kommst du darauf? Meine Beschreibung und Video oben zeigen doch die verwendeten Schritte (Tools / Befehle), oder?

Das Beschneiden Werkzeug hilft hier weniger, weil es immer von der gesamten Leinwand ausgeht und keine spezielle Ebene oder Auswahl berücksichtigt.

macOS 10.14.6, MacBookPro Retina 15" + Eizo 27"

Link to comment
Share on other sites

@thomaso

"In Affinity sind Ebenen grundsätzlich auf ihren Inhalt verkleinert, also eine Ebene, die nur einen Kreis von 100 px enthält hat immer die Größe von 100 x 100 px."

Das mag wohl sein, wenn du eine neue Ebene auf machst. Aber mein Beispielbild hat 500x300 Pixel mit einer Ebene und wenn du das über Affinity speicherst und wieder öffnest hast du wieder 500x300 Pixel. Das heisst es wird nicht nur der Kreis gespeichert, sondern die Datei hat immer die Grösse der grössten Ebene in Länge oder Breite.

Die Funktion "Leinwand begrenzen" reduziert die Leinwand und damit automatisch auch die Ebene. Jetzt hat die Leinwand, sowie die Ebene 100x100px. Eine Ebene kann nie grösser sein wie die Leinwand. Wenn ich jetzt daneben noch einen neuen Punkt mit mit 50x50px machen möchte, muss ich die Leinwand wieder vergrössern.

Ich will aber nicht die Leinwand verkleinern sondern nur die Ebene und zwar auf dessen Inhalt. Die Leinwandgrösse und die Ebenengrösse sind für mich halt zwei verschiedene Dinge...

 

Link to comment
Share on other sites

Also ich kenne GIMP sehr gut, und kenne auch die genannte Funktion. Bei dieser geht es ganz einfach darum, eine Ebene automatisch (mit einem Klick) auf die Größe ihres deckenden (also nicht transparenten) Inhalts in Form von Pixeln zurechtzuschneiden. Wobei die Ebene natürlich hinterher auch rechteckig sein wird. Eine identische Funktion gibt es auch für das ganze Bild, also die Leinwand. Meines Wissens gibt es das in Photo nicht. Diese Funktion braucht es meines Wissens in erster Linie zum präzisen Ausrichten von Bildobjekten. Ansonsten wüsste ich spontan nicht wozu man sie bräuchte.

Link to comment
Share on other sites

25 minutes ago, Giorgio100 said:

However, I do not want to reduce the size of the canvas, but only the layer to its content. The canvas size and the layer size are just two different things for me...

Choose the Move tool, the arrow,

Select the diferent layers and look at the size in the Transform panel. Two layers are 500 x 300 pixels. One layer is 100 x 100 pixels. The two green dots are the same size, one is on a layer 100 x 100 pixels and the other is on a layer 500 x 300 pixels.

Via DeepL.com
Wählen Sie das Werkzeug Verschieben, den Pfeil,

1463056892_ScreenShot2022-08-22at9_12_06AM.png.fa3a0f1eec01fbaab79c7b0e7b659030.png

Wählen Sie die verschiedenen Ebenen aus und sehen Sie sich die Größe im Transformieren-Bedienfeld an. Zwei Ebenen sind 500 x 300 Pixel groß. Eine Ebene ist 100 x 100 Pixel groß. Die beiden grünen Punkte sind gleich groß, einer befindet sich auf einer Ebene 100 x 100 Pixel und der andere auf einer Ebene 500 x 300 Pixel.


Circle edited by bruce.afphoto

Mac Pro (Late 2013) Mac OS 11.7.1 
Affinity Designer 2.0.0 | Affinity Photo 2.0.0 | Affinity Publisher 2.0.0 | Beta versions as they appear.

I have never mastered color management, period, so I cannot help with that.

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Giorgio100 said:

...Eine Ebene kann nie grösser sein wie die Leinwand...

 

Das ist übrigens nicht richtig. Weder in GIMP noch in Affinity Photo. In GIMP ist die Ebenengröße gänzlich unabhägig von der Bildgröße und kann auch größer sein. In Photo sind Ebenen z.B. nach dem Verkleinern der Leinwandgröße größer als die Leinwand, weil das Zuschneiden non-destructiv ist. Um sie auf Bildgröße zu bekommen müsste man sie dann noch über das Kontextmenü des Ebenen-Studio-Panels zuschneiden.

Noch ein Tipp zu GIMP: es gibt da im Menü "Ansicht" eine Funktion die es ermöglicht auch Inhalte anzuzeigen, die außerhalb der Leinwand liegen. Dann sieht man nicht nur den Ebenenrahmen dort, sondern auch Bildinhalte, die außerhalb liegen. Die Funktion heißt "Alles" oder "Alles anzeigen" (weiß ich gerade nicht genau).

Link to comment
Share on other sites

7 hours ago, Giorgio100 said:

Aber mein Beispielbild hat 500x300 Pixel mit einer Ebene und wenn du das über Affinity speicherst und wieder öffnest hast du wieder 500x300 Pixel. Das heisst es wird nicht nur der Kreis gespeichert, sondern die Datei hat immer die Grösse der grössten Ebene in Länge oder Breite.

Die Funktion "Leinwand begrenzen" reduziert die Leinwand und damit automatisch auch die Ebene. Jetzt hat die Leinwand, sowie die Ebene 100x100px. Eine Ebene kann nie grösser sein wie die Leinwand. Wenn ich jetzt daneben noch einen neuen Punkt mit mit 50x50px machen möchte, muss ich die Leinwand wieder vergrössern.

Ich will aber nicht die Leinwand verkleinern sondern nur die Ebene und zwar auf dessen Inhalt. Die Leinwandgrösse und die Ebenengrösse sind für mich halt zwei verschiedene Dinge...

Ich glaube, da gibt's Verwechslung. Dein PSD hat eine Leinwandgröße von 500 x 300, der Kreis ist eine Ebene von 100 x 100. Das erkennst du, wenn du ihn auswählst: Mit dem Pfeil-Cursor (Move Tool) wird seine blaue Boundingbox angezeigt, im Transformieren Panel seine Größe. (wie auch im Video oben). Daher ist dein PSD bereits so, wie du es möchtest: 500 x 300 Leinwand, darauf der Kreis als eine Ebene mit 100 x 100. – Der Unterschied ist, dass ich die leere Leinwandgröße unter dem grünen Kreis nicht Ebene nenne. Wenn du jetzt eine Ebene hinzufügst, ist sie anfangs leer. Selbst wenn du sie dann in der Ebenen-Palette auswählst, hat sie im Transformieren-Panel keine Größe (denn sie enthält nix, ist aber bereit für alles). D.h. das Karomuster in deiner Datei ist keine Ebene, sondern die Leinwand, während der Kreis die Ebene ist.

186711515_kreispsdebenevsleinwand.jpg.df61059ade21c5a051c02e6d6bc2b637.jpg

7 hours ago, Giorgio100 said:

Eine Ebene kann nie grösser sein wie die Leinwand.

Doch, das geht. Du kannst ein Objekt, zB deinen Kreis, auswählen + skalieren bis er größer ist als die Leinwand. Da der Kreis eine Ebene ist, ist dann die Ebene "Kreis" größer als die Leinwand.

Oder zB ein Bild, das größer ist als die Leinwand. Das ist relevant, weil es die Auflösung eines solchen Objekts betrifft: im Bsp. unten wird deutlich, dass das Bild noch viel größer platziert werden könnte, da es in seiner aktuell platzierten Größe 1200 dpi hat.

Es gibt also Leinwandgröße + Ebenengröße + Originalgröße (bei platzierten Objekten). Die Leinwandgröße ist in einem Dokument für alle Ebenen gleich, doch die Ebenengrößen und Objektgrößen können sehr verschieden sein und größer als die Leinwand.

1246310801_kreispsdebenevsleinwand2.thumb.jpg.222fb34d5f26a70c89a52db909a9bf72.jpg

macOS 10.14.6, MacBookPro Retina 15" + Eizo 27"

Link to comment
Share on other sites

thomaso hat recht. Der Kreis, und damit auch die Ebene auf der er sich befindet, hat eine Größe von 100 x 100 Pixeln. Die Leinwand des Bilddokuments ist aber 500 x 300 Pixel groß. Der Unterschied in GIMP besteht nur darin, dass da die Ebene genauso groß ist wie die Leinwand, aber eben damit auch größer als der Kreis. Das ist vermutlich so weil neue Ebenen in GIMP standarmäßig in Größe der Leinwand erstellt werden, wenn man nicht händisch ein anderes Format eingibt. Man kann das aber auch nachträglich jederzeit nach eigenem Gusto ändern.

Was Du vielleicht vermisst ist die Funktion "Auf Inhalt zuschneiden", die es in GIMP sowohl im Menü "Ebene", als auch im Menü "Bild" gibt. Um die Leinwand auf die Größe des Kreises zu beschneiden bräuchtest Du also die entsprechende Funktion im Menü "Bild". In Affinity Photo gibt es das meines Wissens so nicht. Aber da man leicht ablesen kann, dass die Ebene 100 x 100 Pixel groß ist, ist es ein Leichtes das Dokument auf diese Größe zu bringen: Menü "Dokument" > "Leinwandgröße ändern" > 100 x 100 Pixel eingeben. Dann nur noch die Ebene horizontal und vertikal "Zentriert" ausrichten  und fertig.

Die Unterscheidung zwischen Leinwand und Ebene ist sehr wichtig. Die Leinwand ist im Grunde nur die Begrenzung des Bildes, wie ein Passepartout. Sie selbst kann keine Bildinformationen enthalten, außer eben wo das Bild zuende ist. Alle Bildinformationen liegen auf Ebenen. Ohne die wäre das Bild leer. Die Bezeichnung "Leinwand" ist in sofern ein bisschen irreführend. Und die Größe der Ebenen ist von der Größe der Leinwand unabhängig, damit man Bildobjekte auch relativ zu ihren Rändern oder ihrer Mitte im Bild ausrichten kann.

Link to comment
Share on other sites

@iconoclast

Genau so ist es. Im Gimp heisst die Leinwand auch Schreibtisch und wenn man die Ebenen als Glasscheiben vorstellt, die man bemalen und untereinander verschieben und stabeln kann ist das gut verständlich.

Entscheidend für die Bildgrösse ist die Leinwand/Schreibtisch und wenn ich einen Ebene darüber raus schiebe -  wird die Ebene eben abgeschnitten

Die Funktion "Auf Inhalt zuschneiden" für die Eben und Leinwand/Schreibtisch werde ich wohl schmerzlich vermissen... 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Allen die hier mitgeschrieben haben möchte ich meinen Dank zukommen lassen... Wenn wir jetzt beieinander wären würde ich ein Bier ausgeben 🙂

Ich habe noch ein Problem beim ausschneiden eines Kreises, der nur sehr grob ausgeschnitten wird. Ich werde das nachher in einem eigenen Post noch schreiben.

Grüsse an Alle

Giorgio

 

 

Link to comment
Share on other sites

29 minutes ago, Giorgio100 said:

@iconoclast

Genau so ist es. Im Gimp heisst die Leinwand auch Schreibtisch und wenn man die Ebenen als Glasscheiben vorstellt, die man bemalen und untereinander verschieben und stabeln kann ist das gut verständlich.

Entscheidend für die Bildgrösse ist die Leinwand/Schreibtisch und wenn ich einen Ebene darüber raus schiebe -  wird die Ebene eben abgeschnitten

Die Funktion "Auf Inhalt zuschneiden" für die Eben und Leinwand/Schreibtisch werde ich wohl schmerzlich vermissen... 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Allen die hier mitgeschrieben haben möchte ich meinen Dank zukommen lassen... Wenn wir jetzt beieinander wären würde ich ein Bier ausgeben 🙂

Ich habe noch ein Problem beim ausschneiden eines Kreises, der nur sehr grob ausgeschnitten wird. Ich werde das nachher in einem eigenen Post noch schreiben.

Grüsse an Alle

Giorgio

 

 

Bei vielen Dingen haben die verschiedenen Programme verschiedener Hersteller ihre eigenen Bezeichnungen. Und teils arbeiten die entsprechenden Funktionen auch anders und/oder müssen anders bedient werden. Das hat natürlich Nachteile, wenn man von einem Programm zum anderen wechselt, aber oft auch Vorteile, weil es mitunter verständlicher und praktischer gelöst ist. Oft ist es aber auch Geschmackssache. Und dahinter verbergen sich auch urheberrechtliche Gründe, deshalb lässt es sich nicht gänzlich vermeiden. Dass die Entwickler solche Sachen verschieden angehen, hat auch den Vorteil, dass es Fortschritte ermöglicht und einen Wettbewerb um die besten Lösungen befeuert.

Worüber wir hier als "Leinwand" sprechen, heißt auch in GIMP, z.B. im Menü "Bild", "Leinwand" (früher mal einfach "Bild" oder "Bildgröße"). Der "Schreibtisch" ist nach meinem Verständnis die Arbeitsfläche von GIMP, auf der auch die Leinwand liegt. Ansonsten ist der Schreibtisch, der "Desktop", auf dem Computer ja der Screen, die Arbeitsfläche auf dem Bildschirm. Was man in GIMP über den Rand der Leinwand hinausschiebt wird nur beim Exportieren abgeschnitten. Ansonsten (in der gespeicherten XCF-Datei) bleibt es erhalten, nur eben normalerweise nicht sichtbar - weil außerhalb des Bildes. Wie gesagt kann man es aber mit der Funktion "Alles anzeigen" im Menü "Ansicht" trotzdem sichtbar machen. Dann würde es beim Exportieren dennoch abgeschnitten, weil es nicht im Bild ist, aber man kann sehen, dass da noch was ist (was z.B. beim Erstellen von Animationen sehr hilfreich sein kann). Auch in Affinity Photo kann da außerhalb des Bildes (Leinwand) noch etwas sein, aber in der Ansicht sichtbar machen kann man es glaube ich nicht. Jedenfalls wüsste ich das im Moment nicht. Müsste ich erstmal nachsehen.

Dieses "Auf Inhalt zuschneiden" gibt es für die Leinwand in Affinity tatsächlich nicht. Für die Ebenen geschieht das aber automatisch. Und für die Leinwand ist es, wie schon gesagt, auch kein wirkliches Problem. einfach nur die Leinwand per Zahleneingabe auf Größe der Ebene bringen und mit maximal zwei Klicks die Ebene daran ausrichten. Gegen eine One-Click-Funktion hätte ich aber natürlich auch nichts. Wirklich schmerzlich vermisse ich sie aber auch nicht.

Ebenen erkläre ich immer als "Folien". In manchen Programmen heißen die auch tatsächlich so. In PhotoImpact von Ulead war das z.B. so. Inzwischen wurde das Programm aber von Corel aufgekauft und ist in deren Programmen aufgegangen. Ich habe in meinen analogen Anfangszeiten das Arbeiten mit Folien noch mitbekommen und weiß daher woher es kommt und wie es auch analog funktionierte. "Glasscheiben" trifft es aber auch ganz gut.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Please note there is currently a delay in replying to some post. See pinned thread in the Questions forum. These are the Terms of Use you will be asked to agree to if you join the forum. | Privacy Policy | Guidelines | We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.