Jump to content

larsh

Members
  • Posts

    515
  • Joined

  • Last visited

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.LarsHennings.de

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    : Berlin, Ger

Recent Profile Visitors

1,110 profile views
  1. Hi, every since some updates ago. Affinity Publisher_2022-04-18-191243_LHmac2.crash Affinity Publisher_2022-04-19-215842_LHmac2.crash Affinity Publisher_2022-04-20-124040_LHmac2.crash
  2. Afpub-break 2022-04-20 um 12.39.54.mov Afpub-break 2022-04-20 um 12.39.54.mov
  3. Hi, there is no error sign. With the click it is away. Not importen.
  4. Hi, in the 1.10.5 as some numbers before it is in my system (MacBook, Catalina) not possible to load pages from another *.afpub. Publisher breaks down by click to: documents/ include pages from file/ other folder: *.afpub
  5. Keine Treppchen, es geht um Bild-Größen von 2.000 x 3.000 px aus 4.000 x 6.000 px (Kamera RAF) im digitalen PDF-Austausch (13,4 MB). Für Druck 30 x 30 cm wird aus APub einfach 300 dpi bei Bildern 16 x 24 cm generiert (500 MB). Der Druck (von Blurb) hat mit Adobe RGB (1998) kein Problem und macht vor allem ein dichtes schönes Schwarz, das vor einigen Jahren noch nicht alle konnten; leider sehr teuer. Nochmals Dank! lars
  6. Also, die beste Einstellung im 1. Exportblatt ist: PDF (für EXPORT), dann entweder 72 ODER 300 dpi. Beide machen richtige Farben, mit 13,8 MB oder 511 MB. Also nicht /x4, sondern PDF (Acrobat 1.7), s. u. 13,8 MB wurden es auch bei PDF (digital kleine Größe), jedoch mit dem Farbfehler, mit dem alles begann, s. o. PDF (digital hohe Qualität) mit 300 dpi macht auch den Farbfehler, bei 800 MB. AND THE WINNER IS:
  7. Die Bilder sind dennoch farbgleich; das matte o. l., links unten PDF neu farbgleich, rechts APub: Die neue Einstellung, 1. PDF/x4, dann 72 aus Liste (x4 verschwindet dann); immer Adobe RGB (1980); Ergebnis s. o. ©LarsHennings.de-Plickat-21-AP.afpub Gruss, lars
  8. MIt "dig. kleine Gr." habe ich seit einiger Zeit für interne Bild-Prüfungen gearbeitet. Bei den letzten Bildern, wie oben im Screenshot gezeigt, kamen diese besonderen matten Farben (Cortenstahl in der Sonne) zustande. Dieser Knopf musste deshalb durch einen anderen ersetzt werden, um Farbgleichheit zu erreichen. Und mit "dig. hohe Qu." bekomme ich wieder die matten Farbtöne... Mit dem Druck setze ich mich später auseinander, wenn es mal wieder ansteht; ich meine aber, für 300 dpi im Zuge meines Suchens gestern auch dafür eine Lösung gehabt zu haben. Ich weiss, meine Unwilligkeit, vertieft APub zu lernen, nervt etwas, umso dankbarer bin ich für die immer wieder gefundene Unterstützung. lars
  9. Danke. Ich brauche nur zwei Knöpfe. Einen für farbechte Übertragung APub > PDF in 72 dpi für digitalen Austausch. Einen zweiten für farbechte Übertragung APub > PDF für Druck mit 300 dpi. Darum bitte ich, solange es dieses Programm gibt, als noch 72 dpi in Kurven-Linien zu Treppchen führte, wenn nicht Lanczos gewählt war. Da es aber sehr viele hilfreiche Geister hier gibt... Warum das plötzlich Probleme gab, s. o. den Screenshot, weiss ich nicht, ist auch egal. PDF/x4 verschwindet ja bei 72 dpi, weshalb mir schleierhaft ist, was ich eigentlich einstelle, um zum Gewünschen zu kommen. Ich bin kein Grafiker, kein normaler Fotograf und brauche nur ein simples Werkzeug, so wie ich beim Brotmesser auch nicht wissen muß, welcher Stahl, welches Griffmaterial. Wo bleibt eigentlich das Work-Book zu Publisher? Nun habe ich was ich brauche und freue mich!
  10. Nett, dass Du Dich nochmal kümmerst. Doch wenn ich in APub-Einstellungen sRGB... einstelle und den oben genannten Weg (PDF/x4) gehe, wird das PDF auch OK. Es ist kein Unterschied zur Einstellung Adobe RGB (1998) zu sehen. Abgesehen davon scheint dieser Weg Unsinn zu sein. Wird PDF/x4 im Export eingestellt erscheint als Vorgabe 300 dpi (das ergibt ca. 500 MB, aber auch schon mal 800 MB; da habe ich wohl etwas anders gemacht). Wird die 300 dpi per Hand geändert in 72 ändert sich nichts, ausser in der oberen Zeile verschwindet das PDF/x4; ergibt 500 MB. Wird in der Dpi-Liste 72 ausgwählt verschwindet PDF/x4 auch, aber es kommen richtige Farben und 40 MB zustande. Druck kann ich aktuell nicht überprüfen, weil das nur selten extern geschieht, aber bisher wurde das PDF stets richtig wiedergegeben. Ich ahne also nicht, was da passiert, kann damit aber als Blackbox arbeiten (und habe nicht den Anspruch, in diesem Feld alles zu verstehen). Etwas traurig finde ich ein Programm ohne deutliche Hinweise für Laien, wie was einzustellen ist, um zwischen Darstellung in APub am Monitor und dem PDF am gleichen Monitor gleiche Farben zu erhalten. So fummel ich mich zwischen den "Eingeweihten" irgendwie durch. Nun habe ich offenbar wieder einen Weg zum Erreichen, was ich als Muster-Publikation brauche (und höchstens einmal pro Jahr verändere, entsprechend immer wieder vergesse wie was funktioniert). Dank und Gruss, lars
  11. Es klappt ganz gut – ich spreche immer von einer 72 dpi Auflösung, vergaß ich zu sagen – mit der Einstellung Vorgabe: PDF/x4 und danach anstelle von 300 dpi auf 72 dpi; das darf aber nicht per Hand eingetragen, sondern muß aus der Liste ausgewählt werden (dann verschwindet die Anzeige PDF/x4). Anstelle vom PDF mit 17,3 MB ergeben sich dann 40 MB (226 Seiten 30 x 30 cm, Hälfte mit Fotos 16 x 24 cm). Damit kann ich arbeiten.
  12. Hab´ Dank. Von der Kamera über C1 zu Apup habe ich immer Adobe RGB (1998) genutzt (schon früher beim Scannen). Das hat bis zum Drucken auch funktioniert. Eben habe ich die Einstellungen relativ farbmetrisch (die voreingestellt sind) durch absolut farbmetrisch und auch durch gesättigt und perzeptiv getauscht: keine Änderung.
  13. Hi, seit Jahren habe ich mich nicht um die Farbeinstellungen kümmern müssen. Meine Farbfotos kommen von Capture One und werden auf dem Monitor in Publisher ganz gut dargestellt. Früher erlaubte das auch den Druck über PDF. Jetzt habe ich jedoch eine grosse Differenz, wie der Screenshot zeigt (lks PDF, rts Pub/ C1). Im PDF sind die Farben zu matt. In Pub ist sRGB...21 eingestellt. Das zeigt aber gegenüber Adobe RGB (1998) keine Differenz (ein Kontrolldruck kann nicht gemacht werden; externe Druckerei). Gibt es eine Lösung? Dank und Gruss, lars
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note there is currently a delay in replying to some post. See pinned thread in the Questions forum. These are the Terms of Use you will be asked to agree to if you join the forum. | Privacy Policy | Guidelines | We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.